Zeolith - Vulkanmineral mit Superkraft
Zeolith - Vulkanmineral mit Superkraft

ZEOLITH – ein einzigartiges Mineral aus der Natur

Das Naturmineral Zeolith ist in aller Munde und dennoch gibt es einige Leute, die sich nichts unter diesem Wundermineral vorstellen können. Oft hört man von der Nutzung des Zeoliths im Gartenbau oder rund um Hund und Katz, doch nur die wenigsten wissen, dass ein speziell aufbereiteter, einzigartiger und natürlicher Zeolith hervorragend die Gesundheit der Menschen unterstützen kann. Genau aus diesem Grund ist es wichtig darüber zu informieren, wozu dieses einzigartige Mineral im Stande ist, wie es in der Humananwendung zum Einsatz kommt und was der maßgebliche Unterschied zu anderen Detox-Produkten ist.

 

 

Was ist Zeolith und was kann es?

Der Begriff Zeolith kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus den Worten „siedend“ und „Stein“ zusammen. Bereits seit 250 Jahren sind Zeolithe bekannt, welche im sogenannten Urmeer entstanden sind. Denn vor Millionen von Jahren hat sich das Gestein vulkanischen Ursprungs gebildet, indem heiße Lava ins Meer floss und sich aufgrund des Siedevorgangs der Zeolith bildete. Derzeit gibt es über 200 verschiedene Arten von Zeolithen, welche sich durch ihre poröse Struktur und Adsorptionsfähigkeit auszeichnen.

Im Gegensatz zu synthetisch hergestellten und anderen natürlichen Zeolithen ist nur der Zeolith-Klinoptilolith der einzig bekannte, der für medizinische Anwendungen verwendet werden kann. Gerade bei der Anwendung im menschlichen Körper muss darauf geachtet werden, dass nur das reinste Material verwendet wird, um höchste Sicherheit und Wirksamkeit für den Menschen garantieren zu können. Der Natur-Zeolith-Klinoptilolith zeichnet sich vor allem durch seine thermische Stabilität und seine besondere Vorbeladung mit mindestens 34 wichtigen Mineralien aus. Er ist also ein intelligenter, negativ geladener Ionentauscher, der mit kleinen Kanälchen durchzogen und mit einer Vielzahl von Mineralstoffen und Spurenelementen (wie Magnesium, Kalzium oder Kalium) vorbeladen ist, welche in weiterer Folge in einen sogenannten Ionenaustausch gehen können.

Zeolith Wirkung

Dabei werden vom Zeolithen nur Stoffe aufgenommen, die über die korrekte Größe sowie Ladung verfügen (positiv geladene Teilchen) und zu denen der Zeolith-Klinoptilolith eine hohe Affinität aufweist. Es ist der Intelligenz der Natur geschuldet, dass vor allem toxische Substanzen wie Blei, Cadmium, Arsen, Chrom, Nickel, Ammonium aber auch künstliche Radioaktivität in Größe und Ladung in dem PMA-Zeolith-Käfig gefangen werden können. Typische Vitalstoffe wie Nährstoffe und Vitamine sind zu groß und prallen am Zeolith-Käfig einfach ab. Mit jenen Mineralstoffen, die in den Käfig passen würden, wie Magnesium, Kalium, Natrium und Kalzium hat sich der Zeolith bereits im Urmeer gesättigt. Diese guten Kationen gibt der PMA-Zeolith sogar im Austausch mit den toxischen Kationen wieder ab. Beladen mit den Giftstoffen wird der PMA-Zeolith-Käfig dann auf natürlichem Weg wieder aus dem Körper ausgeschieden.

 

ACHTUNG Zeolith ist nicht gleich Zeolith!

Es gibt einige wesentliche Unterschiede in Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit bei Zeolithen. Fakt ist, Zeolithe zeichnen sich durch ihre kristalline Aluminium-Silikat-Verbindung aus und können sowohl synthetisch hergestellt werden, kommen aber auch in natürlicher Form in der Natur vor. Sie sind aufgrund ihrer kristallinen Zusammensetzung und der großen Oberflächenstruktur besonders geeignet, um Stoffe zu adsorbieren. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig und so werden sie als Bindemittel für Kalk in Wasch- und Reinigungsmitteln, zur Trinkwasseraufbereitung sowie zum Neutralisieren von Gerüchen eingesetzt.

In der Humananwendung ist jedoch auf seriöse Anbieter zu achten, die mit ihrem Produkt auch wirklich das Halten, was sie versprechen. Es muss sich um ein zertifiziertes Medizinprodukt handeln, um wirklich die Wirksamkeit, Qualität und Sicherheit zu garantieren. Außerdem kann nur eine bestimmte, speziell aufbereitetet Art von Zeolith (PMA-Zeolith) zur Entgiftung des Magen-Darm-Traktes verwendet werden und Anwendung im komplementär-medizinischen Bereich finden.

Der PMA-Zeolith aus dem Hause PANACEO wird seit 20 Jahren beforscht und entwickelt und durch die einzigartige, patentierte PMA-Technologie speziell aufbereitet, sodass seine Wirkung signifikant erhöht wird.

 

Einsatz von PMA-Zeolith in der Humananwendung

Die besondere Eigenschaft des PMA-Zeoliths, nämlich Giftstoffe an sich zu binden, weckte das Interesse der Wissenschaft und zahlreicher Mediziner. Mittlerweile wird er bei verschiedensten Krankheitsbildern als effektive Methode eingesetzt.

 

Zeolith bei Leaky-Gut und Begleiterscheinungen wie Reizdarm, entzündliche Darmerkrankungen, Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Die Forscher sind sich sicher: Die Ursachen für Reizdarm liegen sowohl in der Darmwandbarriere als auch dem Mikrobiom, also den Mikroorganismen im Darm. Eine funktionierende Darmwandbarriere ist der Wächter des Immunsystems. Sie entscheidet, wer in den Organismus darf und wer draußen bleiben muss. Sie lässt erwünschte Stoffe durch und blockt Schadstoffe ab, bevor sie in den Körper gelangen und Krankheiten auslösen können. Oft treten die Symptome schleichend auf und werden erst im Laufe der Zeit zur Krankheit. Achtung! Wird nichts unternommen, können auch dauerhafte Schäden auftreten. Gehen die Symptome nicht weg, bleibt nur mehr der Weg zum Arzt.

Nur der speziell aufbereitete PMA-Zeolith kann wirksam und sicher bei allen gastrischen (die Magenschleimhaut betreffenden) Symptomen angewendet werden. Durch die Anwendung des Wirkstoffes können Magenschmerzen sowie Sodbrennen gelindert werden. Auch auf die Stuhlkonsistenz hat PMA-Zeolith eine positive Wirkung. Studien haben gezeigt, dass zu weicher Stuhl fester und zu harter Stuhl normal wird.

Zudem hat Zeolith-Klinoptilolith die Fähigkeit, Histamin zu binden. Histamin trägt bei Überschuss zur Entstehung von Allergien und Asthma bei. Die Wissenschaft berichtet von positiver Behandlung von Allergien durch die Einnahme von Zeolith.

 

Zeolith als Schadstoffprävention und zur natürlichen Darmentgiftung im Alltag

Umwelt- und Nahrungsmittelgifte sind omnipräsent in der schnelllebigen Welt und bereits seit mehreren Jahren wird die schleichende Vergiftung als ernstzunehmendes Problem angesehen. Gilt unser Körper als vergiftet, ist unser Bindegewebe belastet, freie Radikale werden übermäßig produziert und der Alterungsprozess kann beschleunigt werden. Daher ist eine Entgiftungshygiene unbedingt erforderlich, um die persönliche Gesundheit lange zu erhalten. Nicht nur die Vergiftung selbst stellt ein Problem dar, auch damit einhergehende Beschwerden wie Erschöpfung, Nervosität, Lustlosigkeit und Konzentrationsstörungen können zu Problemen führen. Die präventive Einnahme des speziell aufbereiteten PMA-Zeolithen unterstützt den Körper dabei, sich von Schadstoffen und Umweltgiften zu befreien und entgiftet zudem nachgelagerte Systeme im Körper.

Speziell die Leber ist aufgrund unseres modernen Lebensstils einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt. Unter anderem ist die Leber für die Cholesterinbildung und die Regulierung des Fettstoffwechsels verantwortlich. Ist die Leberfunktion gestört, kann es zu etwaigen Krankheiten wie Diabetes, Fettleber oder Arteriosklerose kommen. Die Einnahme des speziell aufbereiteten PMA-Zeolithen senkt Blutfette, sorgt dafür, dass die Schadstoffe bereits im Darm eliminiert und somit eine Normalisierung der Leberwerte erreicht werden kann. Auch wenn die Leber geduldig ist, ist selbst ihre Kapazitätsgrenze irgendwann erreicht. Es kann vorkommen, dass die eingeschränkte Leberfunktion unbemerkt bleibt, da keine direkt erkennbaren Symptome auftreten. Oft äußert sich die Beeinträchtigung durch sekundäre Symptome, wie z.B. durch Allergien, Erkrankungen der Haut oder auch diverse Autoimmunerkrankungen können auf eine gestörte Leberfunktion hinweisen, da das Immunsystem nicht ausreichend funktioniert. Die Einnahme von Zeolith-Klinoptilolith sorgt für die effektive Bindung der Giftstoffe bereits im Darm, reinigt die Leber, unterstützt das Immunsystem und sorgt für ein energiereiches und gesundes Leben.

 

Zeolith zur besseren Verträglichkeit von Chemotherapien

Die Diagnose Krebs hat schon etliche Menschen aus ihrem gewohnten Lebensalltag gerissen. Obwohl sich Wissenschaftler seit Jahrzenten darum bemühen Krebserkrankungen bestmöglich zu behandeln oder gar zu heilen, wird die Anzahl an Krebspatienten immer größer. Nachdem eine Krebserkrankung meist mit Chemotherapie einhergeht, welche in Schmerzen und etwaigen Nebenwirkungen resultiert, sind gerade Betroffene auf der Suche nach komplementär-medizinischen Methoden, um die Nebenwirkungen zu reduzieren. Gerade bei Chemo- und Strahlentherapie kann der PMA-Zeolith bestmöglich bei der Entgiftung des Körpers unterstützen. Die Entgiftung und Entlastung des Körpers resultiert wiederum in der besseren Verträglichkeit der Chemotherapie, was zu Lebensverlängerung beitragen kann, da die Zyklen komplett beendet werden können. Patienten wird somit die Möglichkeit auf ein, sofern möglich, erhöhtes Wohlbefinden geboten, da Nebenwirkungen wie Übelkeit, Brechreiz, Müdigkeit, Appetitlosigkeit sowie Polyneuropathie, eine schwere Nervenerkrankung, gelindert werden können. Durch die Einnahme des aktivierten PMA-Zeolithen werden Patienten entlastet und gestärkt und können wieder neue Kraft und Motivation tanken, um gegen den Krebs anzukämpfen.

 

Zeolith für schnellere Regeneration im Sport

Speziell bei Leistungssportlern konnte eine erhöhte Permeabilität der Darmschleimhaut festgestellt werden, die aufgrund einer belastungs-induzierten intestinalen Barriere-Dysfunktion, dem sogenannten Leaky-Gut-Syndrom, hervorgerufen wird. Betätigen wir uns sportlich, sammelt sich das gesamte Blut in den Bereichen, die zu der Zeit trainiert werden. Zur gleichen Zeit entsteht im Magen-Darm-Trakt eine Unterfunktion mit Blut. Da Blut auch eine kühlende Wirkung hat, kommt es aufgrund der Unterversorgung zu einem Aufbrechen der Proteine im Magen-Darm-Trakt (Tight Junctions) und die Darmwand wird löchrig. Ist die Darmwand verletzt, können Schadstoffe und Lebensmittelgifte in den Organismus gelangen und so zu Leistungsabfall und Beschwerden führen. Gerade für Sportler ist es enorm wichtig, leistungsfähig zu bleiben und schnell zu regenerieren. Die Einnahme von PMA-Zeolith unterstützt die Reduktion der Darmwand-Permeabilitäts-Störung, entlastet den Magen-Darm-Trakt und schützt das Immunsystem.

 

Zeolith Vergleich mit anderen Detox-Produkten

Immer wieder wird von verschiedensten Detox-Produkten berichtet. Die sogenannte Aktivkohle ist mittlerweile in etlichen Produkten zu finden. Auch beim Thema Entgiften ist sie immer wieder ein Begriff. Im Gegensatz zu dem Naturmineral Zeolith-Klinoptilolith ist bei der Aktivkohle bekannt, dass unspezifisch alle möglichen Stoffe, also auch lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, aus dem Körper adsorbiert werden. Bei der Heilerde verhält es sich ähnlich. Es gibt keine evidenzbasierten, schulmedizinischen Beweise für die positive Wirkung des Sediments.

Chlorella und Spirulina gehören zu der Gruppe der Algen und eignen sich besonders gut als Ergänzung zum PMA-Zeolithen. Während der PMA-Zeolith im Magen-Darm-Trakt wirkt und danach auch wieder ausgeschieden wird, können diese beiden Mikroalgen den Entgiftungsprozess in den Zellen und im Gewebe zusätzlich unterstützen.

 

Worauf sollte ich bei der Einnahme von PMA-Zeolith achten?

Die Einnahme von PMA-Zeolith verhilft in vielerlei Hinsicht dem Menschen zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Dennoch sollte bei der Einnahme von Klinoptilolith manches beachtet werden. Am wichtigsten innerhalb der Humananwendung ist es darauf zu achten, nur das reinste Material zu sich zu nehmen. Denn der Ort des Abbaus, die exakte Zusammensetzung des Minerals sowie die Verarbeitung/Aufbereitung des Rohstoffes beeinflussen die chemisch-physikalischen Eigenschaften des Zeolith-Klinoptiloliths. Nur zertifizierte Medizinprodukte können nötige wissenschaftliche Studien im Hintergrund vorweisen und garantieren die Zusammenarbeit mit unabhängigen Experten zur immer verbessernden Wirksamkeit des Produkts. Wird das Rohmaterial zusätzlich speziell aufbereitet (PMA-Technologie), kann von einer höheren Wirksamkeit und damit einem verbesserten Detox-Effekt gesprochen werden. Der Marktführer verwendet den PMA-Zeolith.

Bei der Einnahme des speziell aufbereiten Zeolith-Klinoptiloliths mit Medikamenten wird ein Sicherheitsabstand von bis zu 2 Stunden empfohlen. Wie bereits erwähnt, können Nahrungsergänzungsmittel problemlos mit dem Zeolith-Klinoptilolith eingenommen werden, da dieser lediglich Schadstoffe und keine lebensnotwendigen Vitamine und Mineralstoffe an sich bindet. Die Einnahme von PMA-Zeolith mit diversen Probiotika kann problemlos empfohlen werden, da die ideale Kombination von Darmsanierung/Darmentgiftung und dem Zuführen gutartiger Darmbakterien zielführend für die Darmgesundheit sein kann.

Es wird eine 8- bis zu 12-wöchige Detox-Kur mit Zeolith-Klinoptilolith empfohlen. Innerhalb dieser Zeitspanne kann sich die Darmwand wieder regenerieren und es werden sich erste Erfolgserlebnisse erkennen lassen.

Die einzig bekannte Nebenwirkung ist Verstopfung. Dieser Nebenwirkung kann mit einer erhöhten Flüssigkeitszufuhr als auch mit der Zufuhr von Mitteln, die die Darmmobilität erhöhen, entgegengewirkt werden.

 

PMA-Zeolith ist wahrhaftig ein Wunder der Natur und zeigt, dass die Menschheit mit dem natürlichen Vulkanmineral ein perfektes Naturheilmittel zur Hand hat, welches den Körper nicht nur auf natürliche Weise optimal entgiftet, sondern Patienten auch unterstützend bei typischen Krankheiten wie Diabetes, Arteriosklerose oder Krebs als täglicher Begleiter zur Seite stehen kann.