Diagnose Reizdarm

Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Entzündungen, Erschöpfung oder Müdigkeit? Die Ursache liegt meist im Darm. Entweder funktioniert die Verdauung nicht, oder die Darmwand lässt unerwünschte Substanzen durch. Verdauungsstörungen und Entzündungen sind die Folge.

Oft treten die Symptome schleichend auf und werden erst im Laufe der Zeit zur Krankheit. Wird nichts unternommen, können auch dauerhafte Schäden auftreten. Gehen die Symptome nicht weg, bleibt nur mehr der Weg zum Arzt. Für 20 % der Bevölkerung lautet die Diagnose: Reizdarm*

Was ist ein Reizdarm?

Beim Reizdarm handelt sich um eine funktionelle Störung des Darms, die mit einer unbemerkten Entzündung und Unverträglichkeiten gegenüber – oft unbekannten – Nahrungsinhaltstoffen einhergeht. Viele Menschen mit Magen-Darm-Beschwerden leiden parallel häufig auch unter einem Reizdarm-Syndrom. Es scheint, dass Frauen eher davon betroffen sind als Männer.

Betroffene haben, ohne Zweifel, einen sehr hohen Leidensdruck. Denn Reizdarm-Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen und Stuhlprobleme, vor allem bei Durchfall, können die Lebensqualität massiv herabsetzen. Je höher die Einschränkung der Lebensqualität durch das Reizdarm-Syndrom ist, desto häufiger können auch andere psychische Begleiterscheinung auftreten.

Die Forscher sind sich sicher: Die Ursachen für Reizdarm liegen sowohl in der Darmwandbarriere als auch dem Mikrobiom, also den Mikroorganismen im Darm. Das Mikrobiom ist unsere Verdauungsmaschine. Wenn Sie optimal funktioniert, werden die lebenswichtigen Nährstoffe aufbereitet und stehen dem Körper zur Verfügung. Kommt sie dagegen ins Stottern, nützt auch die beste Ernährung nichts – wir bekommen keine Energie und leiden häufig an Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Verstopfung oder Entzündungen.

Eine funktionierende Darmwandbarriere ist der Wächter unseres Immunsystems. Sie entscheidet, wer in den Organismus darf und wer draußen bleiben muss. Sie lässt erwünschte Stoffe durch und blockt Schadstoffe ab, bevor sie in den Körper gelangen können. Sind beide – das Mikrobiom und die Darmwand – im Gleichgewicht, dann sprechen wir von einem gesunden Darm.

Mit dem einzigartigen PMA-Zeolith auf dem Weg zur Darmgesundheit

Seit 2004 setzt PANACEO den PMA-Zeolith mit großem Erfolg bei Reizdarmpatienten ein. Der PMA-Zeolith ist nicht einfach nur ein Mineral. Es ist ein in jahrelanger Forschung (mit renommierten Forschungsinstituten weltweit) bestens untersuchter und mit einem patentierten Verfahren optimierter Wirkstoff.

Eine neue, 2021 veröffentlichte, Goldstandard Studie bestätigt erneut „state of the art“, was die Praktiker längst wissen:

Der PMA-Zeolith wirkt sowohl stärkend auf die Darmwandbarriere als auch regulierend auf das Mikrobiom. Das macht ihn so ideal für die Anwendung bei Reizdarm.

Wichtig! Die Sicherheit des einzigartigen Wirkstoffes wurde in wissenschaftlichen Studien wiederholt nachgewiesen und in rund 20 Jahren mit mehr als 3 Millionen verkauften Produkten in der Praxis bestätigt. PMA-Zeolith ist der Wirkstoff in „PANACEO MED DARM-REPAIR“, dem idealen Produkt für den Einsatz zur Behandlung von Reizdarm, aber auch schon frühzeitig für die Wiederherstellung und Erhaltung der Darmgesundheit.

 

Tun Sie Ihrem Darm etwas Gutes und vertrauen Sie auf das Original:

PANACEO MED DARM-REPAIR wirkt 5-fach

  • Reguliert den Stuhl
  • Lindert Blähungen, Bauchschmerzen & Darmentzündungen
  • Unterstützt das Mikrobiom
  • Stärkt die Darmwand und die Leber
  • Bindet selektiv Ammonium und pathogene Schadstoffe** und leitet sie aus
* Für eine gesicherte Diagnose konsultieren Sie den Arzt Ihres Vertrauens.
** Blei, Cadmium, Arsen, Chrom und Nickel

MED DARM-REPAIR

Diagnose Reizdarm

Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Entzündungen, Erschöpfung oder Müdigkeit? Die Ursache liegt oftmals im Darm und für 20 % der Bevölkerung lautet die Diagnose meist: Reizdarm.

Wieder sicher unterwegs – trotz Reizdarm

Der lang ersehnte Sommer-Urlaub steht vor der Tür. Was für viele pure Glücksgefühle bedeutet, kann bei Reizdarm-PatientInnen jedoch die Vorfreude trüben. Aktuelle Studien zeigen nun, wie ein Natur-Mineral ganz natürlich Reizdarm-Symptome lindert.

Wie der Darm die Leber beeinflusst

Die Darm-Hirn-Achse ist mittlerweile in aller Munde. Weiters bestätigt die Wissenschaft auch die Darm-Leber-Achse. So hat der Darm, das Zentrum der Gesundheit nicht nur Einfluss auf unsere Psyche oder Haut und Immunsystem, sondern auch auf die Leber.
Leaky-Gut

Reizdarm? Durchfall? Blähungen?

Erkrankungen des Verdauungstraktes sind im Begriff weiter anzusteigen. Vor allem der Reizdarm mit all seinen unangenehmen Leitsymptomen sind klar im Vormarsch.