Wieder sicher unterwegs – trotz Reizdarm

Wieder sicher unterwegs – trotz Reizdarm

12. Juli 2021 | MED DARM-REPAIR

Die heiß ersehnten Sommer-Ferien und der jährliche Entspannungsurlaub stehen vor der Tür. Was für viele pure Glücksgefühle bedeutet, kann bei Reizdarm-PatientInnen jedoch die Vorfreude trüben. Denn wer mit Reizdarm auf Reisen geht, schleppt meist mehr mit als nur den voll bepackten Koffer: meist sind es die vielen Gedanken, wie man außerhalb der alltäglichen Routine trotzdem den Urlaub genießen kann.

Was, wenn ich auf dem Flug starke Blähungen bekomme? Oder während einer Stadtbesichtigung Durchfall habe? Oder starke Bauchschmerzen während der langen Autofahrt?

So kann der bevorstehende Urlaub kaum eine “reizende” Sache werden – oder eben doch, aber nur im unangenehmen Sinne. Trotzdem können Reizdarm-PatientInnen viel dafür tun, dass die schönsten Wochen des Jahres tatsächlich gelingen.

 

Stressfrei in den Urlaub starten

Stress sollte nicht nur während dem Urlaub, sondern schon davor vermieden werden und schlechte Gedanken dürfen gerne beiseitegeschoben werden. Man sollte sich einfach immer bewusst sein, dass der Reizdarm sowieso macht was er will. Und wenn er das im Urlaub tut, dann kann man anstatt Trübsal blasen auch einmal einen Tag im Bett oder am Strand mit einem Buch liegen und ebenso eine Auszeit genießen.

Auch eine gute Vorbereitung der Anreise kann Stress vermeiden oder zumindest vermindern. Am Tag vor der Anreise essen, was man gut verträgt und ein Lunchpaket vorbereiten, was man am nächsten Tag mitnehmen kann. So ist der erste Urlaubstag gesichert und man muss nichts Unverträgliches oder Unbekanntes zu sich nehmen.

 

Die alltägliche Routine beibehalten

Wer mit Reizdarmsyndrom reist, sollte sich so gut es geht an die alltägliche Routine halten. Beispielsweise sollte zu einer ähnlichen Zeit aufgestanden werden oder zumindest der Morgen auf dieselbe Weise strukturiert sein wie zuhause auch. So kann sich der Darm besser auf die neue Umgebung einstellen und es kommt kein unnötiger Stress auf.

 

Langsam und ohne Hektik essen

Die Zeit des Urlaubes sollte genutzt werden, um ohne Hektik das Essen zu genießen. Langsames Schlemmen und gründliches Kauen sorgen dafür, dass die Nahrung bereits im Mund gut vorverdaut wird, sodass Magen und Darm weniger Arbeit haben. Wird festgestellt, dass bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen werden, können diese vom Speiseplan gestrichen werden. Viel Trinken – mindestens zwei Liter Wasser am Tag sind ideal – unterstützt ebenfalls die gesunde Darmfunktion.

 

Urlaubsaktivitäten flexibel planen

Der Reiseplan sollte so flexibel wie möglich gestaltet sein. Aktivitäten, die bereits im Voraus gebucht werden, erzeugen bei Reizdarm-PatientInnen schon einen gewissen Stress, weil man auf keinen Fall krank werden will. Jedoch genau diese stressigen Gedanken können schon einen Reizdarmschub auslösen. Flexible Unternehmungen vor Ort sind daher besser dafür geeignet, um auf mögliche Schübe zu reagieren und die Pläne im Notfall zu ändern.

 

Die Reizdarm-Reiseapotheke sorgfältig planen

Zur Standardausstattung der Reiseapotheke des bzw. der jeweiligen Reizdarm-PatientIn gehören auf jedenfall Medikamente, die auch zuhause helfen und regelmäßig eingenommen werden. Darüber hinaus sollte mit dem Hausarzt geklärt werden, wie man zusätzlich den Darm auf die Reise vorbereiten kann.

Nützlich kann hier die kurmäßige Einnahme von PMA-Zeolith sein. Bereits durchgeführte Studien bestätigen, dass dieses einzigartige Natur-Mineral auf natürlichem Wege Reizdarm-Symptome lindert:

PMA-Zeolith kann helfen, um

  • den Stuhl zu regulieren,
  • Blähungen, Bauchschmerzen und Darmentzündungen zu lindern,
  • das Mikrobiom zu unterstützen,
  • die Darmschleimhaut und das Immunsystem zu stärken und
  • den Darm und Organe zu schützen.*

*durch die selektive Bindung von Ammonium & pathogenen Stoffen (Blei, Cadmium, Arsen, Chrom, Nickel)

 

TIPP:
Experten empfehlen den Neueinsteigern sogar, dass sie schon eine gewisse Zeit vor Reiseantritt mit der Einnahme beginnen sollen.

 

Gut vorbereitet und mit dem Wissen, dass es kein Problem ist, wenn man einen Reizdarmschub bekommt, kann man entspannt an die Reise herangehen. Und wenn man entspannt ist, reduziert das auch drastisch die eigenen Verdauungsprobleme. Es ist vollkommen okay, wenn die Symptome unerwartet kommen und nicht immer alles nach Plan läuft. Die Zeit kann anders, aber trotzdem genutzt werden und man profitiert weiterhin von seinem Urlaub. Entspannt sein und sich wohl fühlen trotz Reizdarmsyndrom!

Zugehörige Produkte

+ GRATIS Kapseln 100 Stk. Kaufen Sie jetzt ein Panaceo Med Darm-Repair Produkt und erhalten Sie 1 Dose Med Darm-Repair Kapseln 100 Stk. gratis dazu. Nur solange der Vorrat reicht.
+ GRATIS Kapseln 100 Stk. Kaufen Sie jetzt ein Panaceo Med Darm-Repair Produkt und erhalten Sie 1 Dose Med Darm-Repair Kapseln 100 Stk. gratis dazu. Nur solange der Vorrat reicht.
+ GRATIS Kapseln 100 Stk. Kaufen Sie jetzt ein Panaceo Med Darm-Repair Produkt und erhalten Sie 1 Dose Med Darm-Repair Kapseln 100 Stk. gratis dazu. Nur solange der Vorrat reicht.