Reine Natur
Zertifizierte Medizinprodukte aus Österreich
PMA-Zeolith für Ihre Darmgesundheit

 

Carinthian Open 2022
Carinthian Open 2022

powered by PANACEO SPORT

2. Carinthian Open

powered by PANACEO SPORT
presented by THERMEN RESORT Warmbad Villach

 

WO: Tennisanlagen Warmbad Villach
WANN: 15. bis 22. Mai 2022
Qualifikationsrunden: Sonntag, 15. Mai und Montag, 16. Mai

Ergebnisse Qualifikation Damen
Ergebnisse Qualifikation Herren

Spielplan Sonntag, 22.05.2022

Beginn Hauptbewerb: Dienstag, 17. Mai 2022
FINALE: Sonntag, 22.05.2022

Zu den ITF-Ergebnissen:

Damen

  

Herren

 

Aktuelle News

Samstag, 21.05.2022

Die 2. Auflage der Carinthian Open powered by PANACEO Sport presented by Thermen Resort Warmbad Villach neigt sich langsam dem Ende zu. Im Doppelbewerb der Damen und Herren fanden heute schon die Finalspiele statt, im Einzelbewerb folgen sie morgen am Sonntag ab 10:30 Uhr. Mit dabei ist im Damenfinale mit Sinja Kraus auch eine Österreicherin, die im Halbfinale der Kroatin Lea Boskovic beim 6:2, 6:2 keine Chance ließ. Ausgeschieden ist bei den Herren leider Österreichs letzte Hoffnung Sandro Kopp, der in der Vorschlussrunde gegen die Nummer eins des Turniers, dem Italiener Giovanni Oradini, mit 3:6 und 6:7 knapp den Kürzeren zog. Im Doppel gelang ihm dafür an der Seite des Deutschen Kai Lemstra die Revanche. Abgesehen vom Sportlichen fand heute als Side-Event die PANACEO Aufschlag-Challenge statt, bei der man mit dem Service bestimmte im Aufschlagfeld liegende Goodies treffen musste, was gar nicht mal so leicht war. Zu Gute kam die ganze Aktion dem Kärntner Nachwuchs.


Freitag, 20.05.2022

Der Erfolgslauf von Lukas Krainer bei den Carinthian Open in Warmbad-Villach wurde heute im Viertelfinale jäh gestoppt. Er unterlag dem vom ehemaligen österreichischen Spitzenspieler Andreas Haider-Maurer betreuten Deutschen Sebastian Prechtel mit 3:6 und 4:6. Mit Sinja Kraus bei den Damen und Sandro Kopp bei den Herren schafften aber immerhin zwei andere österreichische Spieler den Sprung ins Halbfinale, das am Samstag um 10 Uhr beginnt. Ebenfalls im Einsatz war am heutigen Viertelfinaltag mit der Japanerin Miharu Imanishi ein Geburtstagskind, der ihr Ehrentag allerdings kein Glück brachte, denn sie verlor gegen die Polin Weronika Falkowska in zwei Sätzen. Wir wünschen ihr an dieser Stelle trotzdem nochmals alles Gute.


Donnerstag, 19.05.2022

Nach dem Motto "Last Man Standing" hat sich am Achtelfinaltag der Carinthian Open der einzige noch verbliebene Kärntner im Einzelbewerb, Lukas Krainer, gegen den Engländer Edward Hubner mit 6:3, 6:3 durchgesetzt und steht damit im Viertelfinale, in dem er morgen auf den als Nummer fünf gesetzten Deutschen Sebastian Prechtel trifft. Im Damendoppel ist mit Sarah Kanduth die letzte Kärntnerin leider ausgeschieden. Sie verlor mit ihrer ukrainischen Partnerin Mariia Kostiuk gegen die Polin Weronika Falkowska und die Bulgarin Gergana Topalova in zwei Sätzen. Ebenfalls nicht mehr im Bewerb ist im Dameneinzel Barbara Haas. Die als Nummer eins gesetzte Oberösterreicherin unterlag der Japanerin Miharu Imanishi mit 4.6, 1:6.


Mittwoch, 18.05.2022

Bevor es morgen bei den Carinthian Open mit dem Achtelfinale weitergeht, wurde heute bei den Damen und Herren die erste Runde des Hauptbewerbs abgeschlossen. Von den Kärntner Herren hat die Nummer 2 des Turniers, Lukas Krainer, sein Auftaktmatch gegen den Litauer Julius Tverijonas souverän mit 6:4, 6:0 gewonnen. Tobias Smoliner war hingegen gegen den Italiener Giacomo Dambrosi chancenlos. Ebenfalls gescheitert ist bei den Damen Nina Plihal mit 0:6, 4:6 gegen die Slowenin Tina Cvetkovic, die sich damit als wahrer Kärnten-Schreck präsentiert, da sie bereits in der Qualifikation Laura Pasterk eliminiert hat. Ins Turnier eingestiegen ist heute auch die Nummer eins des Damenbewerbs, die Oberösterreicherin Barbara Haas, die nach dem ihrem Sieg gegen die Italienerin Federica Arcidiacono dem Turnier erhalten bleibt.


Dienstag, 17.05.2022

Bei Traumwetter ist heute der erste Tag im Hauptbewerb bei den Carinthian Open über die Bühne gegangen. Leider hat sich für die Kärntnerin Elena Karner der Traum von der zweiten Runde nicht erfüllt, denn sie unterlag der Wienerin Sinja Kraus in zwei Sätzen. Dafür ist im Doppel Sarah Kanduth mit ihrer ukrainischen Partnerin Mariia Kostiuk eine Runde weiter. Morgen sind aus Kärnten bei den Herren Tobias Smoliner und Lukas Krainer sowie bei den Damen Nina Plihal im Einsatz. Dazu haben die Nummer eins des Damenbewerbs, die Oberösterreicherin Barbara Haas, sowie die ehemalige deutsche Spitzenspielerin Mona Barthel ihren ersten Auftritt.


Montag, 16.05.2022

Mit Laura Pasterk ist heute leider auch die letzte Kärntnerin in der Qualifikation gescheitert. Gegen die Slowenin Tina Cvetkovic stand sie von Anfang an auf verlorenem Posten. Somit bleiben Elena Karner und Nina Plihal die einzigen beiden Kärntner Vertreterinnen im Damen-Hauptbewerb, welcher ebenso wie der Herren-Hauptbewerb am morgigen Dienstag startet. Apropos Elena Karner: Diese bestreitet aus Kärntner Sicht am Dienstag das Hauptmatch gegen Österreichs Nummer 3, Sinja Kraus, um ca. 16 Uhr.

Wir wünschen ihr dafür alles Gute!


Sonntag, 15.05.2022

Zusammenfassend lässt sich nach dem ersten Spieltag der Carinthian Open sagen, dass sich aus Kärntner Sicht nur mehr Laura Pasterk Hoffnungen auf eine erfolgreiche Qualifikation für den Hauptbewerb machen darf. Ausgeschieden sind leider bei den Damen Sarah Kanduth in der ersten bzw. bei den Herren Thomas Zych und Paul Schmölzer in der zweiten Qualifikationsrunde.

Infos über Carinthian Open?

Auf der Anlage des TC Warmbad-Villach gehen im Rahmen der ITF World Tennis Tour vom 15. bis 22. Mai die 2. Carinthian Open powered by PANACEO SPORT presented by THERMEN RESORT Warmbad Villach über die Bühne.

Gespielt wird sowohl bei den Damen als auch bei den Herren, wobei speziell der Damenbewerb als Teil der neu gegründeten Carinthian Ladies Lake’s Trophy im Fokus steht. Bei dieser speziellen Turnierserie der ITF wird in fünf aufeinanderfolgenden Wochen an drei verschiedenen Orten in Kärnten um Weltranglistenpunkte gespielt, im Zuge dessen Warmbad-Villach den Anfang macht. 

Das Preisgeld beim Event in Warmbad-Villach beträgt bei den Damen 25.000 $, bei den Herren 15.000 $. Somit ist mit einer hochkarätigen internationalen Teilnahme zu rechnen. Bei den Damen ist die Österreicherin Barbara Haas topgesetzt.

Aus Kärnten sind bei den Damen Nina Plihal und Elena Karnersowie bei den Herren Lukas Krainer und Tobias Smoliner im Hauptbewerb vertreten. Die Qualifikation wiederum versuchen bei den Damen Laura Pasterk und Sarah Kanduth sowie bei den Herren Yanick Schneider, Paul Schmölzer und Thomas Zych erfolgreich zu überstehen.

Unsere Kärntner Starter im Überblick

Mitmachen und gewinnen!

PANACEO AUFSCHLAG-CHALLENGE

Im Rahmen dieses Tennis-Turniers wird es für die Zuseher eine PANACEO Aufschlag-Challenge am 21.05.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr geben. Mit € 5,- für 3 Aufschläge hat man die Chance tolle Preise zu gewinnen, unter anderem werden unter allen Teilnehmern 2 VIP Karten für das Tennisturnier in der Wiener Stadthalle verlost.

Die € 5,- kommen im Rahmen des Stars4Future Projekts dem Nachwuchs des Kärntner Tennisverbandes zu Gute!

Beim Kauf von PANACEO-Produkten doppelt Gutes tun – für die eigene Gesundheit und den Nachwuchssport!

Mitmachen und gewinnen!

PANACEO AUFSCHLAG-CHALLENGE

Im Rahmen dieses Tennis-Turniers wird es für die Zuseher eine PANACEO Aufschlag-Challenge am 21.05.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr geben. Mit € 5,- für 3 Aufschläge hat man die Chance tolle Preise zu gewinnen, unter anderem werden unter allen Teilnehmern 2 VIP Karten für das Tennisturnier in der Wiener Stadthalle verlost.

Die € 5,- kommen im Rahmen des Stars4Future Projekts dem Nachwuchs des Kärntner Tennisverbandes zu Gute!

Beim Kauf von PANACEO-Produkten doppelt Gutes tun – für die eigene Gesundheit und den Nachwuchssport!