Verbessern Sie sich!
Bei Darmproblemen (Leaky-Gut) im Leistungssport.
Übertrainiert? Probleme mit dem Darm? Unzureichende Regeneration?
  • Schneller, besser, weiter, höher… Nicht nur Leistungssportler streben danach ihre Leistungen permanent zu steigern. Auch Hobbysportler neigen immer öfter dazu, hoch gesteckte sportliche Ziele ehrgeizig zu verfolgen. Nicht selten sind beeinträchtigende Überbelastungen der Gesundheit die Folge.

Viele Sportler kennen es, nur die wenigsten wissen es: Trainiert man regelmäßig über seine Grenzen hinaus, hat dies negative Folgen für die körperliche Konstitution.  Nach einer Trainingseinheit so richtig ausgepowert zu sein, gibt kurzfristig das Gefühl, etwas richtig gemacht zu haben. Man fühlt sich eigentlich gut aber gleichzeitig auch schlapp. Genau hier beginnt der Teufelskreis.

Regelmäßiges Übertraining kann langfristig gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Sind zu Beginn lediglich längere Erholungsphasen notwendig, kann es in weiterer Folge auch zu häufigeren, ständig wiederkehrenden Infekten bis hin zu unangenehmen Darmproblemen kommen.

Die oft langwierige Suche nach Gründen für den schleichenden Leistungsabfall und allen weiterführenden Problemen endet nicht selten in der medizinischen Diagnose: Beeinträchtigung der Darmwand-Funktion (Leaky-Gut).  Dieser Umstand kann sich zu Beginn ganz harmlos durch verringerte Motivation oder Leistungsbereitschaft als auch durch ausbleibende Trainingsfortschritte bemerkbar machen. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu Trainingsabbrüchen führen. Die gute Nachricht: Es gibt Hilfe aus der Natur!  Denn, nur ein gesunder Körper ist leistungsfähig!

Laut sportmedizinischer Forschung können folgende Symptomkomplexe mit einer wiederkehrenden körperlichen Überbelastung einhergehen:

  • Ausbleibende Trainingsfortschritte
  • Leistungsmindernde Magen-Darm-
    Beschwerden
  • Längere Erholungsphasen
  • Leistungsabfall
  • Erhöhte Laktatwerte
  • Zu hohe Puls-/Herzfrequenzen

Da die genannten Beschwerdebilder vielerlei Ursachen haben können, konsultieren Sie bei allen gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt und Apotheker Ihres Vertrauens!

  • Ist die Darmwand dicht (= gesund), schützt sie unseren Organismus vor leistungsmindernden Schadstoffen und legt damit die Basis für Gesundheit und Vitalität! Die Darmwand bzw. der Magen-Darm-Trakt ist daher als Zentrum des Immunsystems anzusehen. Folglich stellt die Stärkung der Darmwand einen wichtigen Beitrag für die sportliche Leistungsfähigkeit und Gesundheit dar!
Ist Ihr Darm dicht? Dann macht Sport auch Spaß!
  • Die Darmwand dient als lebenswichtige Schutzbarriere vor energieraubenden Schadstoffen. Ist sie dicht (= gesund) kann der Körper leistungsmindernde Giftstoffe vom Organismus fernhalten. Das Risiko von gesundheitlichen Folge-Beschwerden kann so vermindert werden.

Regelmäßige körperliche Überbelastungen können den sogenannten „Leaky-Gut“ zur Folge haben. Wörtlich übersetzt heißt „Leaky-Gut“ undichter Darm. Dabei gelangen vermehrt belastende Toxine und Krankheitserreger in unseren Körperkreislauf und machen sich durch unterschiedlichste Beschwerden bemerkbar. Bei Sportlern zeigen sich häufig Symptome wie Blähungen, Stuhlprobleme oder unspezifische Bauchschmerzen. Viele Ausdauersportler kämpfen bei Wettbewerben oder größeren Belastungen sowie bei intensiveren Trainingseinheiten mit Magen-Darm-Problemen.

Mögliche Symptome, die im Zusammenhang mit einem undichten Darm (Leaky-Gut) stehen, sind:

  • Beschwerden im Magen-Darm-Trakt (Blähungen, Stuhlprobleme, etc.)
  • Höhere Infektanfälligkeit
  • Reizdarmsyndrom
  • Schwächung des Immunsystems
  • Erhöhte Entzündungsparameter und Zonulin-Werte

Da die genannten Beschwerdebilder vielerlei Ursachen haben können, kon- sultieren Sie bei allen gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt und Apotheker Ihres Vertrauens!

Verbessern Sie sich!
Bei Darmproblemen (Leaky-Gut) im Leistungssport.

Panaceo Sport dient der natürlichen Reduktion eines Leaky-Gut bei erhöhter körperlicher Belastung. Diese Wirkung wird durch die Bindung von energieraubenden Schadstoffen im Magen-Darm-Trakt unterstützt.

Die regelmäßige Einnahme kann sich positiv auf Wohlbefinden, Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Leistungs- und Hobbysportlern auswirken.

Folgende gesundheitliche Effekte werden durch die Einnahme von Panaceo Sport unterstützt:

  • Natürliche Reduktion eines Leaky-Gut
  • Linderung von Magen-Darm-Beschwerden
  • Unterstützung der Regenerations- und Leistungsfähigkeit
  • Verminderung von Trainingsabbrüchen
  • Positiver Einfluss auf das Immunsystem
  • Entzündungshemmende Tendenz

Anwendungstipps:

Für die tägliche Einnahme (auch an trainingsfreien Tagen) werden die Panaceo Sport Kapseln empfohlen.

Vor bzw. bei Training und Wettkampf sollte das Panaceo Sport Pulver eingenommen werden, da es zusätzlich das hochwertige Kohlehydrat Isomaltulose enthält.

Über Wirkung und unerwünschte Wirkungen dieses Medizinproduktes informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Anti-Doping getestet!

Was ist Isomaltulose?

Isomaltulose ist ein hochwertiges Kohlehydrat und ist natürlicher Bestandteil von Honig. Sie ist hoch energetisch und gibt die Energie kontinuierlich und gleichmäßig an den Körper ab. So sorgt das Kohlehydrat für einen stabilen Blutzuckerspiegel.

Der gefürchtete „Hungerast“ kann so vermieden werden. Darüber hinaus komplettiert Isomaltulose die Wirkung von PMA-Zeolith in Panaceo Sport durch die Förderung der Fettverbrennung und gleichzeitige Schonung des Kohlehydratspeichers.

Geringere Laktat-Belastung mit PMA-Zeolith!

Univ. Prof. Dr. Norbert Bachl beurteilte die Ergebnisse einer randomisierten Doppelblind-Studie mit PMA-Zeolith als sportlich sehr wertvoll. Die Studie zeigte eine hoch-signifikante Verbesserung sowohl der Laktat-Werte als auch der Puls-/Herzfrequenzen und der Laufleistung nach nur 2 Wochen. Zusammenfassend konnte im Schnitt folgendes Ergebnis bei Leistungssportlern erzielt werden: 11 % Laktat-Reduktion!

  • “Als Teamarzt des SK Rapid Wien liegt mir vor allem die Gesundheit unseres Teams am Herzen. Mit Panaceo werden die Körper der Spieler ganzheitlich auf natürliche Art und Weise entlastet. Das bedeutet, dass sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig fitter sind und zusätzlich wird ihr Immunsystem gestärkt.”

Dr. Thomas Balzer
Arzt für Allgemeinmedizin in 1220 Wien
ÖAK-Diplom für Sportmedizin und Arbeitsmedizin, Vereinsarzt SK Rapid Wien